Matchtiebreak-Turnier mit etlichen Überraschungen

Nach der regenbedingten Verlegung blieben am Folgetag hinsichtlich Wetter keine Wünsche für das
2020er Matchtiebreak-Turnier offen.
Die flüssige Organisation von Turnierleiterin Manuela Hauder und die gute Stimmung der Teilnehmer
führten gleich zu einem neuen Spielmodus. Statt Gruppen- und Platzierungsspielen konnte in rund
5 Stunden nun „Jeder“ der insgesamt 12 Spieler „gegen Jeden“ antreten.
Die Zielgruppe waren dabei Herren 2, Hobbyspieler und Spieler mit niedrigen Leistungsklassen.

Dabei gab es im Turnierverlauf viele Ergebnisse, die wohl kaum vorher so prognostiziert worden wären.
A schlägt B, B schlägt C, C schlägt A – der Modus der kurzen Matches machte diese spannenden
Überraschungen häufig möglich!

Am Ende sammelten sich die Favoriten aber doch an der Spitze des Feldes.
Souveräner Sieger wurde Daniel Hühn mit 10 Siegen bei einer Niederlage, vor Stefan Zollner (9/2)
und Alex Loipführer (8/3), der im direkten Vergleich gegen Marc Hahn die Nase vorne hatte.

Für Aufhorchen sorgte Christian Maier, der sich bei seiner Turnier-Premiere mit 7 Siegen gleich auf
Rang 5 schob. Auf den weiteren Plätzen folgen:
Thorsten Rödern, Matthias Holz, Ansgar Hugo, Michail Dolski, Matthias Amann, Andreas Schuster und Jörg Meyer.

Etliche Fans blieben dann noch mit den Aktiven länger gemütlich auf der Anlage…

Bilder

Menü